Musical Zeitenwandel

Eine Weile ist es nun schon her. Die letzten Töne von Gesang und Tanzmusik sind verklungen, die Notenblätter der Instrumentalisten wieder abgeheftet und die Anlagen der Technik wieder abgebaut, doch die Erinnerungen bleiben . Kurz vor den Sommerferien führte das Genthiner- Bismarck Gymnasium wieder ein Musical auf. Das diesjährige Projekt war eine Reise in die 20er- und 30er Jahre. Die Zusammenarbeit zwischen Chor, Instrumental- Tanz- und Sprechergruppe sowie den Technikern lief wie gewohnt hervorragend. In vielen Proben, mit denen zum Teil schon vor einem Jahr  begonnen wurde, versuchte man, den  Zeitenwandel  perfekt zu machen. Eine Umstellung für  das Organisationsteam, sowie für die engagierten Schüler war, dass die Vorstellungen nicht wie gewohnt in der heimischen Schulaula, sondern im Stadtkulturhaus stattgefunden haben. Außerdem kamen die Beteiligten nicht nur aus unserer Schule, sondern auch vom Genthiner Musikexpress, der für Unterstützung im Bereich der Musik sorgte. Geliefert wurden vier Aufführungen vor den Sommerferien, bei denen sich die Schüler nicht nur im Bereich der Stimme, des Tanzes und des vielen Talentes, sondern auch im Bereich der Kreativität bewiesen durften, was man an den zahlreichen bunten Kostümen sehen konnte.   Da der Ansturm anhielt und es begeisterte Stimmen und Lob nach den Aufführungen gab, folgte im September eine Wiederholung des Projektes. Zwar in gekürzter Form, ohne Musikexpress und  nur  in der Schulaula, aber trotzdem mit viel Spaß und Freude. Einige Schüler, die schon im Juli ihre Reifezeugnisse in die Hand gedrückt bekommen hatten, kehrten extra für einige Aufführungen zurück in die Aula. Dies verlieh dem ganzen noch einmal ein besonderes Flair. In zwei Jahren soll ein neues Projekt an unserer Schule stattfinden, welches sicherlich an den Erfolg der diesjährigen Revue anknüpfen wird.