Schüleraustausch England

Great Britian und zurück

Alljährlich organisiert das Bismarck- Gymnasium Genthin für die 10er eine einwöchige Sprachreise in das nahe England. Begleitet von Fachlehrern hat sich diese Tradition durchgesetzt.

 

 

England 2015

Am 22.02.2015 hieß es für die 10. Klassen: Auf nach England. Um 21.30 Uhr trafen sich die Schüler an der Bushaltestelle am Edeka. Die Koffer wurden eingepackt und die Eltern verabschiedeten sich von ihren Kindern. Im Bus herrschte eine gute Stimmung. Alle freuten sich schon auf England. Aber irgendwann hatten alle den Kampf gegen die Müdigkeit verloren.

Virginie

Nach der Ankunft mit der Fähre fing unser erster Tag erst richtig an. Wir sind als erstes nach Canterbury gefahren, wo wir eine Kathedrale in der Altstadt besucht hatten. Dort habe ich mir Fisch und Chips gekauft, es hat sehr lecker geschmeckt. Dann sind wir nach Hastings gefahren, wir hatten noch ein wenig Freizeit. Später sind wir im Regen zurück zu unserem Bus gelaufen, um von unseren Gastfamilien abgeholt zu werden. Nach einem anstrengenden Tag haben wir noch Abendbrot gegessen und sind dann gleich ins Bett gegangen.

Eric

Am Dienstag mussten wir wieder um 8.00 Uhr an unseren Pick-up Punkten sein. Das hieß für uns um 7.00 Uhr aufstehen, frühstücken und los gehen. An dem Tag fuhren wir nach London und haben eine Stadtrundfahrt gemacht, bei der wir viele Sehenswürdigkeiten sehen konnten. Die Stadtrundfahrt endete am Tower of London, den wir dann besichtigen. Als alle wieder am Treffpunkt waren, ging es mit einer Wanderung entlang der Themse weiter. Wir liefen bis zum London Eye, wo sich die Gruppe teilte. Manche fuhren mit dem London Eye und die anderen gingen ins London Dungeon. Abends ging es dann wieder zurück nach Hastings. Der Tag war für alle anstrengend gewesen, aber auch sehr interessant und einige konnten sich schon mal orientieren für den nächsten Tag.

Adriana

Heute war leider kein so schönes Wetter, es war sehr nebelig und regnerisch. Aber trotzdem gingen wir in den Greenwich Park, um uns den 0 Meridian anzuschauen und danach machten wir eine Bootsfahrt auf der Themse. Mittlerweile besserte sich das Wetter und wir hatten einige Stunde Freizeit in London und konnten sogar mit dem komplizierten London Tube fahren. Abends trafen wir uns wieder, um gemeinsam wieder nach Hastings zu fahren.

Philipp

Am 28.02.2015 trafen wir uns um 9.00 Uhr am Pick up Point und fuhren dann nach Beachs Heads. Eigentlich war geplant, dass wir dort rauf laufen , allerdings war es zu nebelig . Deshalb fuhren wir mit dem Bus rauf. Nach Beachy Heads fuhren wir nach Brighton. Dort hatten wir bis 16.00 Uhr Zeit zu shoppen oder in den Royal Pavillon zu gehen. Um 16.00 Uhr trafen wir uns am Treffpunkt und fuhren zurück nach Hastings. Um ca. 18.00 Uhr kamen wir an und bekamen ein warmes Abendessen von unseren Gastfamilien.

Analena

Freitag war der letzte Tag in England. Nach dem Frühstück brachten uns die Gastfamilien mit unseren Koffern zum Bus. Von dort aus liefen wir dann zu den Schmugglerhöhlen. Dort ging es um die Schmuggler die früher in der Höhle gelebt haben. Anschließend hatten wir noch etwas Freizeit in Hastings. Später sind wir zum Ashford Designer Outlet gefahren. Dort waren unzählige Läden in denen man sich Kleidung, Essen oder sonstige Dinge kaufen konnte. Danach ging es nach Dover, wo wir dann mit der Fähre nach Frankreich gefahren sind. Von dort aus ging es über Belgien und der Niederlande wieder nach Deutschland.

Florian

Heute war der letzte Tag unserer Englandreise , obwohl wir gar nicht mehr auf englischen Boden waren. ( Wir fuhren nämlich gefühlte 100 Stunden.) Die Busfahrt war für uns alle, denke ich, sehr anstrengend. Dafür war die Zeit in England aber super. So viele neue Eindrücke, das war echt toll. Ungefähr um 5.00 Uhr morgens kamen wir dann an und unsere Eltern holten uns ab.

Julia